Unser Spielplan


SPiELZEiT 2018 - 2019


Foto: Alexandre Goebel
Foto: Alexandre Goebel

OKTOBER 


14.10.2018

(Kaffee & Kuchen ab 15 Uhr)

Lesung um 16:00 Uhr

die weiße rose

Hans Scholl zum 100. Geburtstag

Literatur-Café im

Wallgraben Theater

Rathausgasse 5a

79098 Freiburg

 

Tel.: 0049 761 25 6 56

kasse@wallgraben-theater.com


Die Weiße Rose - Hans Scholl zum 100. Geburtstag

Hans Fritz Scholl war ein deutscher Widerstandskämpfer, der als Kopf der Gruppe „Weiße Rose“ gegen die Diktatur des Nationalsozialismus kämpfte. Er wurde am 22. September 1918 in Ingersheim an der Jagst (heute zu Crailsheim) geboren und starb am 22. Februar 1943 mit nur 24 Jahren in München. 2018 jährt sich sein Geburtstag das hundertste Mal. Wir wollen mit Briefen und Texten über die „Weiße Rose“ an den Widerstand gegen Rechte Gewalt und Unterdrückung im „Dritten Reich“ erinnern.


HALLOWEEN

31.10.2018

 

Lesung um 23:00 Uhr

Bram Stoker`s Dracula

Halloween-Lesung

im Wallgraben Theater

Rathausgasse 5a

79098 Freiburg

 

Tel.: 0049 761 25 6 56

kasse@wallgraben-theater.com


BRAM STOKER´S DRACULA

Graf Dracula ist eine der bekanntesten literarischen Figuren der Welt. Seit im Jahr 1897 der Vampirroman »Dracula« des irischen Unterhaltungsschriftstellers Bram Stoker (1847 - 1912) erschien, ist sie aus Literatur und Film kaum mehr wegzudenken. Bis heute ist Bram Stokers Roman über den jungen Anwalt Harker und den dämonischen Untoten Dracula ein schaurig-schönes Leseerlebnis – besonders an Halloween!


NOVEMBER


11.11.2018

(Kaffee & Kuchen ab 15 Uhr)

Lesung um 16:00 Uhr

Deutschland.

Ein Wintermärchen.

Literatur-Café im

Wallgraben Theater

Rathausgasse 5a

79098 Freiburg

 

Tel.: 0049 761 25 6 56

kasse@wallgraben-theater.com


DEUTSCHL AND. EIN WINTERMÄRCHEN 

Aufgrund seiner jüdischen Herkunft und seiner politischen Einstellung wurde Heinrich Heine zeitlebens angefeindet und ausgegrenzt. Diese Außenseiterrolle prägte sein Werk. Heine war 47 Jahre alt und seit 13 Jahren nicht mehr in Deutschland gewesen, als er auf der Rückreise ins französische Exil den ersten Entwurf zu „Deutschland. Ein Wintermärchen“ verfasste, und damit der deutschen Literatur das wohl berührendste Gedicht eines Emigranten schenkte.


DEZEMBER


09.12.2018

(Kaffee & Kuchen ab 15 Uhr)

Lesung um 16:00 Uhr

Gebranntes Kind sucht das Feuer

Literatur-Café im

Wallgraben Theater

Rathausgasse 5a

79098 Freiburg

 

Tel.: 0049 761 25 6 56

kasse@wallgraben-theater.com


GEBRANNTES KIND SUCHT DAS FEUER

Cordelia Maria Edvardson war eine schwedisch-israelische Journalistin und Schriftstellerin. Sie wurde 1929 als uneheliche Tochter der deutschen Schriftstellerin Elisabeth Langgässer und des Staatsrechtlers Hermann Heller in München geboren. 1943 versuchte Elisabeth Langgässer, die Rassegesetzbestimmungen der Nationalsozialisten zu umgehen, indem sie ihre Tochter von einem spanischen Ehepaar adoptieren ließ. Die Gestapo drohte jedoch Cordelia an, ihrer Mutter nachzustellen, wenn sie nicht bereit wäre, eine doppelte Staatsbürgerschaft anzunehmen, wodurch sie erneut den geltenden Gesetzen unterworfen war. Schließlich wurde sie nach Theresienstadt und später nach Auschwitz deportiert. Sie arbeitete als Schreibkraft, wahrscheinlich auch für Joseph Mengele. Ihr Roman Gebranntes Kind sucht das Feuer setzt sich in ergreifender Weise mit dieser Lebenserfahrung auseinander.


JANUAR 2019


13.01.2019

(Kaffee & Kuchen ab 15 Uhr)

Lesung um 16:00 Uhr

ROSA & KARL Januar 1919

Revolution in Deutschland

Literatur-Café im

Wallgraben Theater

Rathausgasse 5a

79098 Freiburg

 

Tel.: 0049 761 25 6 56

kasse@wallgraben-theater.com


ROSA & KARL – Januar 1919. Eine Text-Collage

Wenige Tage nach der blutigen Niederschlagung des Januaraufstands verhafteten am 15. Januar 1919 in Berlin Freikorpssoldaten die untergetauchten Führer des Spartakusbunds, Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht. Sie verschleppten die beiden Köpfe der revolutionären Bewegung in das Hauptquartier des Freikorps im Hotel Eden und verhörten sie dort unter schweren Misshandlungen. Anschließend erschossen sie Liebknecht im Tiergarten mit drei Schüssen aus nächster Nähe. Luxemburg wurde ebenfalls von ihren Bewachern heimtückisch ermordet. Ihre Leiche warfen sie in den Landwehrkanal, wo sie erst Ende Mai 1919 gefunden wurde. Mit Rosas Briefen aus dem Gefängnis und Karls Briefen an seine Söhne wollen wir an diese beiden Persönlichkeiten erinnern.


FEBRUAR


10.02.2019

(Kaffee & Kuchen ab 15 Uhr)

Lesung um 16:00 Uhr

nACHGETRAGENE liEBE

Literatur-Café im

Wallgraben Theater

Rathausgasse 5a

79098 Freiburg

 

Tel.: 0049 761 25 6 56

kasse@wallgraben-theater.com


NACHGETR AGENE LIEBE

»Mein Vater hinterließ mir eine Nickelbrille, eine goldene Taschenuhr und ein Notizbuch... « Peter Härtling ist zwölf Jahre alt, als sein Vater, der Anwalt, im Gefangenenlager einen sinnlosen Tod stirbt. Es ist weder ein wehleidiges noch ein mitleidiges Porträt, das Vaterbild Härtlings. Es ist ein im Verlaufe der Erzählung immer menschlicher und feiner herauskommendes Bild: eine Skizze, die sich mit verschiedenen Strichen nach und nach zu diesem heikel-schönen und ruhigen Bild sammelt, das sich jetzt der Sohn, älter als der Vater, von diesem machen kann.


MÄRZ


10.02.2019

(Kaffee & Kuchen ab 15 Uhr)

Lesung um 16:00 Uhr

Im Gespräch mit Hannah Arendt

Literatur-Café im

Wallgraben Theater

Rathausgasse 5a

79098 Freiburg

 

Tel.: 0049 761 25 6 56

kasse@wallgraben-theater.com


IM GESPRÄCH MIT HANNA ARENDT

Es ist unnötig, Hannah Arendt zu rühmen, aber es ist unerlässlich, immer wieder an sie zu erinnern. Sie war vieles gleichzeitig: eine politische Theoretikerin von Rang, die ein Schlüsselwerk der Totalitarismus-Analyse verfasst hat. Sie war eine begnadete politische Intellektuelle, eine furchtlose Kämpferin, die keine Rücksicht nahm, am wenigsten auf sich selbst. Wer ihre Bücher liest, für den bekommt das Wort Freiheit einen neuen Klang. Mit einer besonderen Text-Collage wollen wir dieser großen und wichtigen Denkerin wieder einmal mehr Gehör verschaffen.


APRIL


07.04.2019

(Kaffee & Kuchen ab 15 Uhr)

Lesung um 16:00 Uhr

Rauken

Literatur-Café im

Wallgraben Theater

Rathausgasse 5a

79098 Freiburg

 

Tel.: 0049 761 25 6 56

kasse@wallgraben-theater.com


RAUKEN

Claire Beyer erzählt von einer Kindheit im idyllischen Allgäu der 50er Jahre, die leider so gar nicht idyllisch ist: Vroni, die Ich-Erzählerin, wächst in einem Dorf auf, über das ihr Großvater ebenso tyrannisch herrscht wie über die Bewohner seines Hauses. Iwan, der ehemalige russische Kriegsgefangene, ist Vronis einziger Verbündeter gegen ihren Vater, der mit einem Splitter im Kopf aus dem Krieg nach Hause gekommen ist, und seitdem ein brutaler Schläger ist. Vronis einziger Freund ist Pierre, der Sohn einer jüdischen Familie, die zum Entsetzen aller Dorfbewohner eine Fabrik im Ort geerbt hat, aber durch die Machenschaften des Großvaters aus dem Dorf vertrieben wird.


MAI


05.05.2019

(Kaffee & Kuchen ab 15 Uhr)

Lesung um 16:00 Uhr

eine Jugend in deutschland

Literatur-Café im

Wallgraben Theater

Rathausgasse 5a

79098 Freiburg

 

Tel.: 0049 761 25 6 56

kasse@wallgraben-theater.com


EINE JUGEND IN DEUTSCHLAND

In dieser berühmt gewordenen Autobiographie erzählt Ernst Toller seinen Weg vom deutschen Bürgerlichen zum revolutionären Sozialisten: Gerade der Kontrast von der leichtlebigen Jugendzeit des Autors zu seinen grauenvollen Erlebnissen im Schützengraben, geben uns einen nachhaltigen Einblick in ein schwieriges Kapitel deutscher Geschichte. Toller beeindruckt durch seine komödiantische Erzählhaltung und die zahlreich eingestreuten trefflichen Kurzcharakteristiken zu Personen der Zeitgeschichte, u.a. von Adolf Hitler...